Abwasser und Abfall-Entsorgung: das WavE Diskussionsforum

Anfang Juni 2018 findet bei der DECHEMA in Frankfurt am Main das diesjährige Diskussionsforum zur Wiederverwendung von aufbereiteten Abwässern im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahme „Zukunftsfähige Technologien und Konzepte zur Erhöhung der Wasserverfügbarkeit durch Wasserwiederverwendung und Entsalzung“ (WavE) statt.  Das Programm WavE hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Erhöhung der Wasserverfügbarkeit und damit zu einer nachhaltigen Entwicklung von Regionen im In- und Ausland zu leisten. Die Entwicklung innovativer Technologien und Konzepte soll die Position deutscher Unternehmen am nationalen und internationalen Markt stärken.

Die für drei Jahre geförderten Verbundprojekte sind verschiedenen Themenfeldern zugeordnet.  Das Themenfeld „Kreislaufführung von industriell genutztem Wasser“ befasst sich damit, wie für industrielle Prozesse genutztes Wasser am gleichen Standort aufbereitet und wieder genutzt werden kann, wie beispielsweise in Industrieparks, in der Stahlindustrie oder im Bergbau. Durch solche Maßnahmen wird wertvolles Frischwasser eingespart.

cobos Fluid Service ist seit mehr als elf Jahren der etablierte Betreiber für industrielle Abwasserbehandlungsanlagen für gefährliche, nicht kanalfähige Abwässer. Das langjährige Wissen um den Betrieb der Abwasserbehandlung (insbesondere mit Brüdenverdampfern) hat zur Entwicklung mehrerer abwasserfreier Fabriken geführt, die cobos an mehreren Standorten für verschiedene Industriebranchen seit Jahren erfolgreich betreibt. Der Vortrag „Gradwanderung zwischen Abfall- und Wasserrecht“ von Dr. Biedenkopf geht auf die speziellen genehmigungsrechtlichen Aspekte im Umgang mit Konzentraten und Reststoffe ein und gibt einen Erfahrungsrückblick auf den mehrjährigen Betrieb abwasserfreier Fabriken.

 

Wenn Sie mehr erfahren wollen:

… wenden Sie sich bitte an Jan Schmitz: jan.schmitz@cobos-fs.de

Dieser Beitrag wurde unter Vortrag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.